Mobilitätsprojekte OPR

Die Erreichbarkeitsdefizite im Landkreis können nicht durch eine einzelne Maßnahme beseitigt werden. Vielmehr sind ausgehend von den lokalen Gegebenheiten ortsangepasste Lösungen zu entwickeln, welche die jeweiligen Mobilitätsgewohnheiten der Einwohner berücksichtigen. Der Landkreis OPR fördert daher vielfältige Projekte zum Thema nachhaltige Mobilität.

AutoNV

Im Rahmen eines durch das BMVI unterstützten Forschungsprojektes  wird untersucht wie fahrerlose Fahrzeuge im ländlichen Raum eingesetzt und Bestandteil des öffentlichen Nahverkehrs werden können. Die Teststrecke in Wusterhausen umfasst circa 8 km. „Robi“ ist der erste selbstfahrende Bus in Brandenburg, allerdings noch mit Begleiter, dem sogenannten „Operator“. Der Probebetrieb des autonomen Kleinbusses ist am 30.06.2020 ausgelaufen.

Fahrradboxen

Innerhalb des Modellvorhabens Mobil.Dasein.OPR! wurden im Rahmen von Regionalwerkstätten Projektideen zum Thema Mobilität erarbeitet. Die priorisierten Ideen wurden einer Machbarkeitsuntersuchung unterworfen. Schlussendlich wurden 16 Fahrradgaragen (z.T. mit Ladesäulen) an vier Standorten (Breddin, Kyrit, Neustadt und Neuruppin) und zwei dreirädrige E-Bikes gefördert.

Vorrangige Standorte für die Aufstellung der Fahrradboxen waren öffentlich zugängliche Verknüpfungspunkte zwischen Individualverkehr und öffentlichem Personennahverkehr.

Die E-Bikes werden aktuell den Bewohnern des Sternhofes in Rohrlack zur Verfügung gestellt.

E-Bürgerauto Barsikow

Der Landkreis OPR hat 2019 erstmalig eine Förderung für E-Mobilitätsprojekte ausgeschrieben. Der Dorfverein Barsikow e.V. hat diese Möglichkeit genutzt und bekam im Haushaltsjahr 2019 ein E-Auto mit 25.000 € gefördert. Das neue Elektromobil ist seit Februar 2020 in Betrieb und funktioniert nach dem Carsharing-Prinzip.

Image

Landkreis OPR
Mobilitätsmanagement
Neustädter Straße 14
16816 Neuruppin

Telefon: 03391 688 1114
E-Mail: mobilitaet@opr.de

Image
Image